Das blaue Wunder {Visited}

Was war das für ein Wochenende? War das nicht herrlich?!
Wir waren am Sonntag den ganzen Tag in Linden unterwegs und haben uns von den Massen an Menschen, die anlässlich des blauen Wunders unterwegs waren, mitziehen lassen. Unglaublich, was da los war. So viele Menschen sind dem Ruf des guten Wetters und des bunten Rahmenprogramms rund um das blaue Wunder gefolgt und so war stellenweise kaum ein Bein an die Erde zu kriegen.
Wir sind von der Nordstadt zu Fuß rüber nach Linden geschlendert und haben unseren Streifzug auf der Limmerstraße begonnen, hier waren nicht nur fast alle Geschäfte geöffnet, sondern sie hatten sich auch kleine nette Aktionen überlegt, von Prosecco mit Erdbeeren über Kuchen und Kleinigkeiten bis hin zu Sonderrabatten und kleinen Flohmärkten mit Restposten. Über die Limmerstraße sind wir zum Küchengartenplatz geschlendert, hier gab es ein vor allem auf Kinder abgestimmtes Programm, Vorführungen, aber auch einen Infostand zur Zukunft des Ihmezentrums, Verkaufsstände für allerlei Grünes und Deko und auch leckeres Essen und Trinken. Von dort ging es zum Lindener Marktplatz, wo tatsächlich kein Bein an die Erde zu kriegen war. Ich kann Euch gar nicht sagen, was es hier alles gab, so voll war es, aber auf jeden Fall gab es auch hier reichlich Essen und Trinken, eine Bühne mit Livemusik und viele kleine Stände. Vom Lindener Markt ging es für uns, in einem Pulk wie die Ameisen, zum Lindener Berg. Dort haben wir den Ausblick (aus einer nicht so oft gesehenen Perspektive) auf Hannover von der Sternenwarte genossen und sind lange über den wunderschönen Stadtfriedhof am Lindener Berg geschlendert und haben die blauen Blütenteppiche aus Scillablüten bewundert.
Von so viel Lauferei hungrig geworden, ging es über den Von-Alten-Garten in Richtung Deisterstraße zum Street Food Markt, der mit nur 4 Essensständen zugegebenermaßen enttäuschend klein ausgefallen ist. Auch hier gab es noch mal Livemusik und natürlich auch Getränke.
Am Strandleben mit Blick auf die Ihme haben wir dann die vielen Eindrücke an einem schon sommerlich lauen Abend verarbeitet und einen tollen Tag ausklingen lassen.
Ich glaube, das blaue Wunder, also das mit einem verkaufsoffenen Sonntag mit vielen Aktionen kombinierte Scillablütenfest, war sowohl für Besucher als auch für den Einzelhandel und alle Beteiligten ein voller Erfolg und ein rundum gelungener Tag.

Für alle, die nicht dabei sein konnten, hier ein paar Impressionen:

C. ♥