Nordstadtgarten {go and see}

Ihr würdet in Eurer Freizeit gerne etwas gärtnern, aber habt keinen Balkon/Garten? Ihr habt Lust selbst angebaute Kräuter, Obst und Gemüse zu ernten und zu verarbeiten? Ihr habt Lust auf ein gemeinschaftliches Projekt in Eurem Stadtteil und würdet die Leute, die um Euch rum wohnen, gerne etwas besser kennen oder Ihr seid einfach gerne draußen?
Dann hab ich hier etwas für Euch: Urban Gardening in der Nordstadt.
Vom Urban Gardening Trend habt ihr sicher alle schon mal irgendwann gehört. Die (meist eher kleinräumige) gärtnerische Nutzung städtischer Flächen, oft als Gemeinschaftsprojekt.
Und das gibt es jetzt auch in der Nordstadt! Anfang des Jahres hat sich die „Nordstadtgarten-Initiative“ gefunden und seitdem ist schon einiges passiert. Nach einem ersten Treffen mit allen Interessierten Ende Januar sind für dieses erste Jahr 2016 drei Projekte fest im Visier:

-> Patenschaften der Baumscheiben auf dem Engelbosteler Damm,
-> Aufbau von Hochbeeten an verschiedenen geeigneten Stellen in der Nordstadt,
-> Aufbau eines gemeinschaftlichen Gartens auf der Asternwiese.

Die ersten Treffen und Workshops sind diesbezüglich schon gelaufen und wer in den letzten Wochen mit offenen Augen über den E-Damm spaziert ist, hat sicherlich schon die ein oder andere Veränderung bemerkt.

Ich finde es jedenfalls eine ganz tolle Initiative und bin gespannt, was sich daraus noch entwickeln wird.

Wenn Euer Interesse geweckt ist, schaut doch mal auf der Facebookseite von Nordstadtgarten vorbei. Hier wird alles organisiert und neue Ideen, Treffen und Workshops bekannt gegeben. Der nächste ist zum Beispiel schon an diesem Samstag, 16.04.2016, auf dem Sprengelgelände sollen ein paar neue Hochbeete entstehen.

Und falls Ihr nicht in der Nordstadt wohnt, schaut doch mal ob es in Eurem Stadtteil nicht ähnliche Initiativen gibt. Hier gibt es zum Beispiel einen netten Artikel über das ganz neue Urban Gardening Projekt im Ihme-Zentrum.

C. ♥