Sofar Sounds Hannover {visited}

Habt ihr schon mal was von Sofar Sounds gehört? Sofar steht für „Songs from a room“ und ist eine internationale Musikplattform mit Ursprung in London und, dank engagierter Helfer, auch bei uns in Hannover (und in noch 261 weiteren Städten weltweit). Das Konzept ist eigentlich ganz einfach, die Künstler können sich für eine Performance bewerben, Lokalitäten, Büros, aber auch Privatleute können ihren Gastraum, ihr Foyer, ihr Wohnzimmer zur Verfügung stellen und alle anderen können sich für Tickets bewerben und hoffen, zu den glücklichen zu gehören, die an diesen einmaligen Veranstaltungen teilnehmen. Wer auftritt und wo das ganze stattfindet, ist jedes Mal bis zum Veranstaltungstermin geheim, auch das macht natürlich den Charme der Veranstaltung aus. Man muss sich einlassen auf die Musik, den Ort und die Menschen um einen herum und wird dafür mit einem außergewöhnlichen Abend belohnt.
Am Montagabend fand im Boca in der List das fünfte Sofar Konzert hier bei uns in Hannover statt und ich habe immer noch Musik im Ohr. Da die Location dies anbot, wurde draußen gestartet und das „Baobab Experiment„, der erste von insgesamt drei Acts, lies den Abend mit einem „musikalischen Dialog der Kulturen“ beginnen. Die Kombo aus sechs jungen Männern aus unterschiedlichen Ecken der Welt lässt sich schwer in Worte fassen, ein Glück, dass alle Sofar Konzerte gefilmt werden und ihr euch euer eigenes Bild machen könnt.
Nach einer längeren Umbaupause ging es drinnen mit Sobi weiter, die mit ihrer tollen Stimme und ihrer E-Gitarre alle Anwesenden verzaubert und sich sichtlich darüber freut.
Den Abschluss des Abends machte Faber, und wer noch in Sobis Musikwolken dahinschwebte, wurde durch Balkan-Beats angehauchte Musik mit tollen Texten wieder aufgeweckt, und auch des Öfteren zum Tanzen aufgefordert.
Gegen zehn Uhr, man will die Nachbarn ja nicht verärgern, war der ganze Spaß dann leider auch schon wieder vorbei.

Eine ganz tolle Veranstaltung, die ich jedem nur ans Herz legen kann. Ich bin beim nächsten Mal definitiv wieder dabei (mit ein bisschen Losglück 😉 ). Die Veranstaltung ist übrigens gratis, es wird aber um eine kleine Spende gebeten, um Sofar Sounds in Hannover weiter auszubauen und natürlich die Kosten des Abends zu decken.

C. ♥